///

»Junge Schmuckkunst im Museum« 2010

ISSP-Förderankauf an Tamara Grüner

Im Jahr 2010 geht die Auszeichnung »Junge Schmuckkunst im Museum« an die Schmuckkünstlerin Tamara Grüner, die 1978 in Deggendorf geboren und in Pforzheim als Diplomdesignerin ausgebildet wurde. Farben, Vielfalt, Materialität, Stacheln und Noppen, Transparenz und Formenvielfalt der Unterwasserwelt sind die Quelle der Inspiration, die sie in ihren Schmuckobjekten aus der Serie »Roxy’s Welt« umgesetzt hat. Ihre Arbeiten verkörpern Eindrücke des Meeres und interpretieren sie neu. Alte und neue Materialen, Porzellan und Kunststoff, wurden miteinander verbunden und lassen strukturierte Oberflächen ertastbar oder auch visuell erfahrbar werden.

Auch eine Halskette aus der Serie »Black Jewellery« wird für die moderne Sammlung des Schmuckmuseums angekauft. Gepresste und gestanzte Schmuckteile mit historistischer Anmutung hat die Schmuckkünstlerin mit schwarzem Porzellan und Kunststoff verarbeitet und in zeitgenössischen Schmuck transformiert