///

»Junge Schmuckkunst im Museum« 2012
Verleihung des ISSP-Förderpreises an Denise Julia Reytan

Im Jahr 2012 geht die Auszeichnung »Junge Schmuckkunst im Museum« an die Berliner Schmuckkünstlerin Denise Julia Reytan. Das Collier »VERREAUXII« wurde für die moderne Sammlung des Schmuckmuseums Pforzheim angekauft und im Rahmen der Preisverleihung am Donnerstag, 11. Oktober, 19 Uhr an Museumsleiterin Cornelie Holzach übergeben.

Denise Julia Reytan kombiniert verschiedenste Materialien wie Stoffe, Bordüren, Halbedelsteine, Silikon und großformatige Kunststoffornamente zu collagenartigen und sehr farbenfrohen Stücken. »Dabei gelingt es ihr, Natürliches und Künstliches harmonisch zu vereinen«, sagte Museumsleiterin Holzach. Für die Designerin sind ihre Colliers »wie Gedichte am Körper, eine objekthafte Poesie«. Ihre Schmuckstücke sieht sie als Momentaufnahmen ihrer Zeit und der sie umgebenen Kultur.

Denise Julia Reytan wurde in Pforzheim und Düsseldorf ausgebildet. Sie lebt und arbeitet seit 2009 in Berlin.